Heute mit etwas Verspätung und relativ Nuf– und bildlastig.

Kleines Fenster zur großen Welt. In der SZ wird Twitter gelobt und die Gründe werden auch für Nichtnerds gut erklärt.

Frau Indica war in Wismar und wunderbar stimmungsvolle Fotos gemacht. Wer kann, die kann.

Nilz Bokelberg hat ein Buch über gute Musik geschrieben. In seinem Blog gibt es eine Leseprobe über „Die fünf besten kölschen Lieder aller Zeiten„. Nehmt das, Karnevalshassersnobs!

Neuigkeiten aus dem frisch duftenden Freudental. Das Nuf über „Damenhygiene“ und was die Werbung uns so alles suggeriert.

Überall nur blaue Autos. Raul mit klugen Anmerkungen zum „Nischenthema“ Inklusion. Es gibt übrigens kein Thema, für das bei mir persönlich das Internet so den Blick geschäft hat. Gute Sache das.

Dass mein Kind weiland nicht in der Kita war, hatte zweifellos nicht wenige Nachteile. Dass es auch gravierende Vorteile hatte, wurde mir jetzt sehr überzeugend vorgeführt. Willkommen in der Bastelmuttihölle. Ich habe sehr gelacht und bin jetzt äußerst dankbar, dass im Kindergarten meines Sohnes die Laternen ohne Eltern gebastelt wurden.

Eigentlich dachte ich ja, dass Witze über den frühen Vogel und den Wurm so langsam wirklich durch sind, aber Frau Schnutinger hat mich eines Besseren belehrt.

Und noch ein Bild aus Kanada. Dieses Land muss man offenbar einfach lieben. Diesmal Graffiti: Canadian Graffiti at its Finest .